banner

EM-Medaillen für deutschen Segelnachwuchs

11.7.2018 Auch das ist ein erfolgreicher Teil von Team Kunststoff: Prima Auftritt der deutschen Optimisten-Segler, also dem Segelnachwuchs  in Deutschland, bei der OPTIMIST EUROPEAN CHAMPIONSHIP Ende Juni in Scheveningen/Niederlande. An den Start gingen 264 Kinder aus 45 Nationen. Das deutsche Team, bestehend  aus sieben Nachwuchsseglern zwischen 12 und 15 Jahren (4 Mädchen, 3 Jungen) und zwei Betreuern, kehrte mit zwei Medaillen zurück. Besonders herausragend war die Goldmedaille für die Berlinerin Cosima Schlüter in der Mädchen-Flotte. Die Bronzemedaille ging an Teamkollegin Anna Barth aus Hamburg. Dass die deutschen Mädchen auf internationalem Parkett starke Leistungen zeigen können, hatten sie schon beim OPTIMIST MEETING über Ostern am Gardasee gezeigt. Cosima Schlüter segelte als bestes Mädchen unter 1060 Teilnehmern auf Rang fünf, und auch Anna Barth platzierte sich als siebte ganz vorne. Nun toppten die beiden das Ganze sogar noch mit einmal Gold und einmal Bronze. Weitere gute Resultate in der Mädchenwertung für die von Team Kunststoff unterstützten Optimisten gab es mit dem 8. EM-Platz für Hannah Lanzinger (Prien) und Platz 15 für Louisa Müller (Tutzing).

Cosima Schlüter- OPTIMIST European GIRL Champion 2018 IMG-20180629-WA0001
Cosima Schlüter, Optimist European GIRL Champion 2018

Bei den Jungen segelte der 12jährige Caspar Ilgenstein aus Hamburg als jüngster Starter  unter den 150 Jungen auf Rang 7. Mit diesen tollen Ergebnissen gewann die deutsche Mannschaft sogar die Nationenwertung überlegen vor Spanien und Italien. Gewertet wurden dabei die besten fünf Optisegler einer Nation. Insgesamt also Top-Einzelergebnisse für das Team Kunststoff. So hatte sich auch die intensive Vorbereitung ausgezahlt: Insgesamt zwei Wochen waren die deutschen Nachwuchsskipper am Wettkampfort. In der Woche vor der Meisterschaft absolvierten sie auf dem  anspruchsvollen Segelrevier vor Scheveningen ein intensives Trainingsprogramm, während in der zweiten Woche dann tägliche Wettfahrten auf dem Programm standen.