banner

Auf der Zielgeraden: Spannende Weltcup-Phase für Slalom-Kanuten

Der fünfte und letzte ICF Weltcup der Saison für die Slalom-Kanuten findet dieses Wochenende auf der spanischen Olympiastrecke La Seul d’Urgell statt. Es warten dabei noch einige spannende Entscheidungen auf die Athletinnen und Athleten vom Team Kunststoff. So möchte Olympia-Silbermedaillengewinner Sideris Tasiadis den Schwung aus dem vorherigen Weltcup im slowenischen Tacen  mitnehmen, wo dem Augsburger im vierten Weltcup der Saison der dritte Saisonsieg gelang. Diese Top-Platzierung katapultierte den Canadier-Einer-Fahrer auf den 2. Platz der Gesamt-Weltcupwertung. Alles hängt nun vom letzten Rennen in den spanischen Pyrenäen ab. Will Tasiadis den führenden Liptovsky Mikulas noch vom ersten Platz verdrängen und seinen Weltcuptitel verteidigen, muss er mindestens zwei Plätze besser abschneiden als der Slowake. Ebenfalls noch Chancen auf den Gesamtsieg hat die Weltcupdritte Ricarda Funk, die im Kajak-Einer (K1) der Damen startet und schon einen größeren Rückstand auf die Führende Jessica Fox hat (Australien). Und auch K1-Fahrer Sebastian Schubert liegt in aussichtsreicher Position, um noch einmal die Top 3 anzugreifen. Besonders interessant beim Finale der Rennserie ist diesmal, dass erstmals in der Saison doppelte Punkte vergeben werden.

Kanu-Weltcup Tacen, Tasidadis, Foto DKV
Sideris Tasiadis bei seinem Sieg beim Kanu-Slalom-Weltcup im slowenischen Tacen (Foto: Deutscher Kanu-Verband)

Hier ist der Zeitplan für die Entscheidungen:

Samstag, 08.09.2018
09:00 – 11:10 Semifinale (Canadier-Einer Herren & Kajak-Einer Damen)
12:00 – 13:15 Finale (Canadier-Einer Herren & Kajak-Einer Damen)

Sonntag, 09.09.2018
09:00 – 11:30 Semifinale (Canadier-Einer Damen & Kajak-Einer Herren)
12:00 – 13:15 Finale (Canadier-Einer Damen & Kajak-Einer Herren)

 

Das Weltcupfinale ist übrigens gleichzeitig auch wichtige Generalprobe für die Weltmeisterschaft Ende September auf der Olympiastrecke von Rio de Janeiro, dem sportlichen Höhepunkt für die Kanuslalom-Elite.