banner

1x Weltcupsieg in Bratislava, bitte

24. Juni 2019 – Anspruchsvolle Strecke, starke Lokalmatadore, zwei Medaillen: So sah das Fazit für die Slalom-Kanuten des Deutschen Kanu-Verbands (DKV) und Team Kunststoff am Ende eines spannenden slowakischen Weltcup-Wochenendes aus. Seinen ersten Saisonsieg konnte dabei das Leipziger Slalom-Ass Franz Anton feiern. Der Weltmeister gewann im Einer-Canadier nach einer fehlerfreien Vorstellung knapp vor dem slowakischen Lokalmatador Matej Benus. Stark präsentierte sich auch Ricarda Funk (Bad Kreuznach) im Kajak, die als Dritte auf dem Podest landete. Schon in London war die 28-Jährige auf Rang zwei gepaddelt. Der Sieg ging trotz einer Stangenberührung an die zweimalige Weltmeisterin Corinna Kuhnle aus Österreich.
Anton Funk (C) Philipp Reichenbach
Die glücklichen Medaillengewinnern von Bratislava: Ricarda Funk und Franz Anton, Foto: Philipp Reichenbach

Der Augsburger Sideris Tasiadis, der eine Woche zuvor den Weltcup-Auftakt in London gewonnen hatte, war nicht am Start. Grund ist unter anderem die interne Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio, für die Bratislava nicht ausschlaggebend ist.

Weitere Informationen zum gelungenden Weltcup gibt es auf der DKV-Webseite.